The Bastards
   
 
Schizo Terrorist

2006 by Sandro Sursock, frontman of The Bastards


Ich begann, kurze, schnelle und heftige Punkpamphlete für die Band zukomponieren: "Danger", "Loser", "Impossibilities", "I like to play with fire", "Schizo Terrorist". Das war die Geburtsstunde der Bastards.


Wir waren dem New Yorker Punk viel näher als den englischen Punkern, wir waren anspruchsvoll und aggressiv. 1977 war in Genf einiges in Bewegung. Wir hingen mit einer Gruppe sehr junger Punker im Destroy-Look herum, Ordure, Dégeulon, Zaki, mit dem wir das erste Punkkonzert am 25. November im Zofage, einem miefigen Studentenclub, organisiert haben.


Das Konzert war regelrecht orgiastisch, bis zu dem Augenblick, an dem die Pharaons, die lokalen Hell's Angel, auftauchten, um Hackfleisch aus uns Punkern zu machen.


Es war das komplette Chaos, es gab Schlägereien und Verletzte, aber wir waren trunken von Bier und glücklich, denn genau das wollten wir: Chaos hervorrufen und Genf erzittern lassen.