DISCOGRAPHY K

Artists starting with "K"

Grüne Einträge = Neue Einträge (ab 2020)

Artist: Kamikaze
Title: After Aids
Songs: Fake Dive / Master Control Program / A / Someday // Where Is The Moeny, Honey / Swiss Pest / Don’t Push Me On The Run / Selfsatisfaction / Evil Ghoosts
Media: MC
Released: September 23, 1987
Label & Cat. #: Eigenproduction
Style:
Members: Thomas Bodmer guit-voc, Jack Incognito sax-voc, Stephano Anastasia bass-voc, Stefan Zappa drums
Add. Info: Edition of 100 copies. Produced by Reto K. Ex Fun Party-ex Falling Moon
City / State: Basel / BS
See also: Falling Moon

Kamikaze
Kamikaze gründete sich 1987 aus ehemaligen Mitgliedern von Falling Moon. Dies für eine Veranstaltung von Reto K. in der alten Stadtgärtnerei in Basel.

Artist: Kick, the
Title: Demo
Songs: Black / I Got A Gun / N-Bomb I / The Forest / N-Bomb II / Leise Mit Gefühl
Media: MC (Demo)
Released: March 1985
Label & Cat.#: Anorganik Produkt
Style: Post Punk
Members: Dani Graessle guit-dubs-noise, Sara Schär voc-bass, Jean drums
Add. Info: Includes an A4 infosheet
City/ State: Zürich / ZH
See also: TNT, MD, Nacht Traum, Souldawn

Artist: Kick, the
Title: Same (Demo)
Songs: Backside / Black // I Got A Gun / Catch-up
Media: MC
Released: 1985
Label & Cat.#: Eigenproduktion
Style: Post Punk
Members: Dani Graessle guit-dubs-noise, Sara Schär voc-bass, Jürg Planta drums
Add. Info: Edition of 100 copies.
City/ State: Zürich / ZH
See also: TNT, MD, Nacht Traum, Souldawn

Artist: Kick, the
Title: Same
Songs: Backside / Black // I Got A Gun / Catch-Up
Media: 12“
Released: 21. November 1985
Label & Cat.#: Anorganik Produkt
Style: Post Punk
Members: Dani Graessle guit-dubs-noise, Sara Schär voc-bass, Jürg Planta drums (Pyramid Studio)
Add. Info: Cover art by Hannes Wettstein, photos by Jerome Satinsky. Sound enginer Voco Fauxpas.
Edition of 1000 ex.
City/ State: Zürich / ZH
See also: TNT, MD, Nacht Traum, Souldawn

Artist: Kick, the
Title:
Songs: Backside // Black
Media: 7“ (Promo)
Released: 1985
Label & Cat.#: No label given – Anorganik Produkt
Style: Post Punk
Members: Dani Graessle guit-dubs-noise, Sara Schär voc-bass, Jürg Planta drums (Pyramid Studio)
Add. Info: No cover, everything handwriten on the label, both songs are short version of the 12“. A Homo Faber Publication.
City/ State: Zürich / ZH
See also: TNT, MD, Nacht Traum, Souldawn

Artist: Kick, the
Title: Live in Vienna 15.2.86
Songs: Adicts / Lonely Ones / Headlines / I Got A Gun
Media: MC
Released: 15.02.1986
Label & Cat.#: Eigenproduktion
Style: Post Punk
Members: Dani Graessle guit-dubs-noise, Sara Schär voc- bass, Dani “Nobody” Schlatter
Add. Info:
City/ State: Zürich / ZH
See also: TNT, MD, Nacht Traum, Souldawn

Artist: Kick, the
Title: Close Your Eyes
Songs: Close Your Eyes // Adicts (recorded live in Vienna)
Media: 7“
Released: Mai 1987
Label & Cat.#: Promo / No label
Style: Post Punk
Members: Dani Graessle guit-dubs-noise, Sara Schär voc-bass, Dani “Nobody” Schlatter
Add. Info: Cover art by Thomas Ott, Edtion of 505 copies.
City/ State: Zürich / ZH
See also: TNT, MD, Nacht Traum, Souldawn

The Kick
Neben den beiden charismatischen ex-TNT Mitgliedern, Daniel Greassle an der Gitarre und Sara Schär als Sängerin, neu hier auch am Bass, betätigt Jürg Planta, ein Studio- Musiker (Mitinhaber Pyramid Studios) das Schlagzeug gekonnt. Für die Aufnahmen ist Voco Fauxpas vom Artag Studios zuständig. Für das hervorragend gestalte Plattencover und Bandlogo der 2008 verstorbene Industriedesinger, Hannes Wettstein und der heute in Orlando, Kalifornien lebende Fotograf Jerome Satinsky. Sprich, alles Personen, die schon Anfang der 80er Jahre in der Underground Szene der Schweiz für Innovation und Qualität stehen.
Einige Monate später stoss ich bei ebay auf eine Single von The Kick. Ausser dem Bandlogo und einer beigelegten Kurzbio sind keine weiteren Informationen ersichtlich. Auch je ein Anruf bei Sara und Dani entlockt bei ihnen nur Erstaunen. Schon fast überflüssig zu erwähnen, dass ich der einzige bin, der auf die Single ein Gebot abgibt. Es stellt sich heraus, dass es eine Promo-Single zu der 12“ ist, dies mit den beiden Songs Backside und Black in gekürtzen Versionen.
Das Fundament für diese Lp ist somit gelegt und die Geschichte hinter der Band fängt mich an zu interessieren. Die Ferstigstellung der 12“ (Auflage 500 Stk) gestaltet sich damals als sehr schwierig. Da nur die Hälfte der notwendigen Produktionskosten aufgetrieben warden konnten, werden im Vorfeld Anteilscheine a 10 Franken gedruckt. Mit diesen konnte an der Plattentaufe am 21. Oktober 1985 im Ziegel in der Roten Fabrik in Zürich oder in Schallplattenläden in der Stadt die Platte eingetauscht werden.
Kurz danach, ab dem 10. Dezember ging es mit der Platte im Gepäck auf eine drei monatige Konzerttour durch die Schweiz, Deutschland und Österreich. Höhepunkt war sicher der letzte Auftritt am 15. Februar 1986 im U4, in Wien, dies vor einem begeisterten Puplikum (3 Songs aus diesem Konzert befinden sich auf dieser LP). Meinungsverschiedenheiten unter den Bandmitgliedern und Gerüchte von der Auflösung der Band führen doch schon vor der Tour dazu, dass Jürg Planta ausstieg und Dani „Nowbody“ Schlatter am Schlagzeug mit auf der Tour ist. Kurz danach wird mit einer zum „Definitiv“ Sampler (1976-1986 Züribands,Doppelalbum) beigelegten 4 Track Single der Song Close Your Eyes beigesteuert. Dani „Nobody“ Schlatter verlässt nun die Band, auch er hält den internen Anforderungen nicht stand und wird ab September durch den Deutschen Chris Kannegiesser ersetzt. Am 10. Dezember wird das Jahr mit einem Aufritt als Vorgruppe von Killing Joke im Volkshaus Zürich abgeschlossen. Killing Joke ist eine der Bands, von denen sich The Kick massgeblich beeinflussen lässt. Für das neue Jahr werden nun ambitionierte Ziele formuliert. Ein Studioalbum mit einer ausgedehnten Europatour wird nun vorangetrieben. Als Promo wird eine weitere Single (Auflage 505 Stk) herausgegeben. Close Your Eyes wird abermals auf der A Seite verwendet und auf der B Seite eine Live Version von Adicts (15. Februar Live im U4 in Wien). Thomas Ott (The Payboys), ein weiterer sehr talentierter Protagonist aus der Szene übernimmt die Gestaltung der Hülle. Bei der Erscheinung im Mai 87 verlässt auch Chris die Band und mit Rolf Suss kommt nun der letzte Schlagzeuger. Für den Dokumentarfilm von Richard Dindo “Dani,Michi, Renato und Max” werden Songs beigesteuert. Im Film geht es um vier junge Männer die einige Jahre davor als Folge von verschiedenen polizeilichen Aktionen sterben mussten. Dani, Michi, Renato und Max kamen aus dem Umfeld der Band und der “80er Bewegung”. Michi war Sara’s Bruder, Dani Sara’s Stiefbruder. Eine Lp Veröffentlichung wird auf den Herbst 87 festgelegt. Niemand hätte je daran geglaubt, dass dies genau ein viertel Jahrhundert später noch der Fall sein wird.
© 2012 Lurker Grand

Artist: Kid Umma
Title: I Love My Swiss Châlet
Songs: I Love My Swiss Châlet (Japan-Edit)/ I Love My Swiss Châlet (Horror-Dance) // I Love My Swiss Châlet (7″ Radio-Version) / I Love My Swiss Châlet (Instrumental) / I Love My Swiss Châlet (Acid Rain-Future)
Media: 12″
Released: 1989
Label & Cat.#: Atina Records – AT 12-02
Style: House, Acid House
Members: Roger Dupont all instruments, Janine Amberg voc
Add. Info: Produced by Christoph Wenger & Markus May. Cover art & photo Viola. Recorder at Basement – Midi Zürich, November 1988 Mix and mastering at Artag Studios, January 1989 U.M.M.A. is Marcus May & Christoph Wenger Published by Homo Faber for U.M.M.A. Production. This is a very special product of Dino Music AG. Special hello to Anita, José, D. D. Arnold and Viola. Very special thanks an familie Hausi Buchli – De örgelopirat vo Beinwil am See
City / State: Zürich / ZH
See also: Putsch, F.Y.N.O., D.D. Arnold

KID UMMA
Über dieses Projekt lästere ich hier mal nur zu gerne ab. Was sich alles auf dieser Scheibe aus der Zürcher Szene der 1980er versammelt hat und was dabei rausgekommen ist ist unter jeder Sau. Musikalisch, der Titel des Songs, sowie optisch ist das alles unterste Schublade. Die Scheibe hab ich bei Bruno Stettler aka Bruno Uno entdeckt. Wie er es geschafft hat NICHT darauf erwähnt zu werden ist ja schon ein Wunder, dafür Noldi Meier (D. D. Arnold). Das zweite Wunder ist, wieso haben so viele renommierte und von mir geschätzte Personen es geschafft an so einem Müll beteiligt zu sein? Dies noch in den 80ern wo man ja noch für seine Haltung eingestanden ist (ist halt schon Ende 80er).
Also ….musikalisch dahinter steht Roger Dupont, besser bekannt unter Roger Müller mit seiner Band The Putsch. Janine Amberg war für den Gesang zuständig, die ja immer mal wieder bei seichten Produktionen mitträllert und ja… auch musikalisch wird mit Schweizer Jodel – und Muh- Klisches bei dieser Produktion nicht gegeizt, es geht ja um unser geliebtes Swiss Châlet (Pfui Teifel sagen die doch, oder?). Produziert und auf seinem Label Homo Faber for U.M.M.A. hat dies Marcus May herausgegeben. Wer Organik oder Homo Faber noch kennt, weiss dass dieses Label für tolle Veröffentlichungen wie; Der Böse Bube Eugen, The Kick oder Young Gods plus noch vielen weiteren steht. Gemischt und gemastered wurde es in den Artag Studios…dazu muss ich ja nix sagen. Wer Christoph Wenger ist, sagt mir aus dem Stehgreif nix…für das Cover Photo und die Gestaltung wird eine Viola erwähnt…ich muss fast davon ausgehen das es sich um Viola Zimmermann handelt, da sie anfangs in der hiesigen Technoszene für viel Visuelles zuständig war (1000 mal sorry falls es nicht stimmt). Auf jeden Fall ein “Very Special Product” wie auf der Rückseite vermerkt ist.
© 2020 Lurker

Artist: Kie 13
Title: Music For Zeros
Songs: 1942 / Mi Sach / Anarchie in CH / S’Gegenteil // Bullelied /
Anarchia / Langwil
Media: 7″
Released: September 1980
Label & Cat.#: Eigenproduktion HD-EP 346
Style: Punk
Members: Pascal Karrer guit-voc, Klaus Rüttner bass, Jesper Büchler
bass, Kai B drums
Add. Info: Includes infosheet. Coverart by Andreas Kreienbühl. The
original design for the cover was refused by the printer. On the
label it says Kei 13 insted of Kie 13. Recorded THC Studio in Bernex.
City/ State: Basel / BS
See also:

Artist: Kifflex
Title: Das Demo
Songs: Wenn die Nacht kommt / Fotosession / Leb dich aus // Spiel verrückt / Werbewirksam / 51 – A – 04
Their exist a second Demo with these songs: 51 – A – 04 / Lern Doch Wieder Mal Weinen / Maschinen Frustrieren // Fotosession / Nie Mehr Allein / Neuzeit
Media: MC
Released: 1982
Label & Cat.#: KX 001
Style: Mundart-Ska, New Wave
Members: Ferdi Spaeti aka Spitz guit-voc, Joschy Baggenstos drums, André Lauber bass
Add. Info: Recorded by Beat Baumgartner at Soundhouse-Studio. This was a side projekt from Ferdi Spaeti from the Band MAD
City / State: Luzern / LU
See also: Mad

Artist: Kleenex
Title: Beri-Beri / Aint You / Hedis’ Head / Nice
Media: 7”
Released: November 1978
Label & Cat.#: 4-track: Sunrise 078-S-1964, later edition 2-track: Rough Trade RT 009 C-1978
Style: (All-female) Art-Punk Rock
Members: Regula Sing voc, Marlene Marder guit, Klaudia Schiff bass, Lislot Ha drums
Add. Info: Switzerland: 1st 500 copies with coloured sleeve, 2nd 500 copies with black/white sleeve. UK (Beri-Beri / Aint You): 1st edition coloured sleeve, 2nd edition with black/white sleeve. Cover art by Peter Fischli.
City / State: Zürich / ZH
See also: Liliput, Dangermice

Their 2CD release “LiliPUT” is currently available at www.swisspunk.ch

Artist: Kleenex
Title: You / Ü
Media: 7”
Released: April 1979
Label & Cat.#: Bahp Records ???, later edition Rough Trade RT 014
Style: (All-female) Art-Punk Rock
Members: Regula Sing voc, Marlene Marder guit, Klaudia Schiff bass, Lislot Ha drums
Add. Info: Cover art by Peter Fischli.
City / State: Zürich / ZH
See also: Liliput, Dangermice

Some mint copies of this 7“ and their 2CD release “LiliPUT” is currently available at www.swisspunk.ch

Artist: Kleine Lügen
Title: Pilmartin
Songs: Die Lüge / Cool Water / Feuerwehrmann / Lêsprit Du Mistral // Als Handschuh Nach Amerika / Down To Mexico / Luise Kurowaski / Blume Meines Herzens
Media: MC
Released: 1986
Label & Cat.#: Eigenproduktion
Style: Kinderzimmer Pop
Members: Pil Martin, Rosche Weber, Tobias Haller
Add. Info: Recorded by Martin Lachmann
City / State: Solothurn / SO
See also:

Artist: Klinisch Sauber
Title:
Songs: Der Krieg / Der Mond // Der Kommerz
Media: 7“
Released: 1982
Label & Cat.#: Eigenproduktion Kommerz- Records KS-777
Style: New Wave, Synth-pop, Minimal
Members: Charly Schmid all instruments
Add. Info: Foldoutcover, recored march 1982 , on 2 tracks in Küsnacht, ZH.
City/ State: Zürich / ZH
See also:

Artist: K.O.K
Title: S/T
Songs: Dani & Michi // Anarchie & Disneyland
Media:
Released: 1982
Label & Cat.#: Eigenproduktion
Style: Politpunk
Members: Martin Sturzenegger guit-voc,Therese Baumann drums-voc, Felix John sax, Fredi Bürki bass,
Add. Info: Recorded at Pyramid Studio, Küsnacht.
City/ State: Zürich / ZH
See also:

Artist: KonX
Title: Demos
Songs: In a Better Dimension / I’ve Got to Hurry / You’ve Got to Hurry / Project Two
/ How Much Do You Know / My Friend // In the Meantime / Astrosplash / Basic Ground Without Voice / Project One / Project Three / The Scream / Dark Towns
Media: 12″ LP
Released: 1983
Label & Cat.#: KNSE International LP 09831
Style: Electronica
Members: Peter Felippi electronics
Add. Info: This record was made entirely electronically without the help of any
acoustic instrument . All Natural Sounds have been digitally processed and generated by the PPG Waveterm Music Computer System. All Lyrics by K O N X Interchangeable Fragment Language (KIFL). Produced by Peter Felippi.
City/ State: Gempen /SO
See also:

Artist: KonX
Title: It’s A Gun Again
Songs: City Of Golden Dreams / Bonded / Visual Seaech / Shadows In The Sun // Romancing The Diamond / The Tick / Technical Disease / Scottish Yarn
Media: LP
Released: 1985
Label & Cat.#: KNSE International LP 04851
Style: Electronica
Members: Peter Felippi electronics and spezial guests
Add. Info:. All Natural Sounds have been digitally processed and generated by the PPG Waveterm Music Computer System. All Lyrics by K O N X Interchangeable Fragment Language (KIFL). Produced by Peter Felipp, artwork by Mewa
City/ State: Gempen /SO
See also:

Felippi, Peter (Switzerland)
http://www.discogs.com/Peter-Felippi-Blue-Light/release/2071530
Blue Light (1982)

PETER FELIPPI (1953 – 2016)

Peter Felippi war seit der Jugend an Rock- und Popmusik und elektronischen Medien interessiert und noch im Gymnasium baute er zusammen mit einem Freund sein erstes Mischpult. Musik war einer der wichtigster Teile seines Lebens, er spielte mehrere Instrumente und komponierte lebenslang. Vielseitig, musikalisch umfangreich talentiert, war er Keyboarder, Sänger, Komponist und Arrangeur.
Er realisierte seine Projekte im eigenem Tonstudio, wo er viele der neuen elektronischen Instrumente und Geräte zur Verfügung hatte, als Beispiel PPG und Fairlight (Vertretung für die Schweiz).

Geboren und aufgewachsen in Baselland. Klassisch ausgebildet am Klavier. Hatte eine Lehre im bekannten Tonstudio in Basel absolviert, später Videoausbildung in Japan, war Ton- und Videotechniker. Eigenes Tonstudio seit 1979 (EMM Studio), später ein Videostudio, am Schluss eine EMM Medienkommunikation AG – eine Consulting und Produktionsfirma, die lokale und internationale Audio-, -Video und Multimedia Produktionen für namhafte Kunden realisierte, manche im eigenem KNSE Media Verlag und Vertrieb. Teilnähme am Projekt Einhorn in Basel (Zentrum für zeitgenössische Kunst und Kultur gegründet im 1984).
Er betrieb auch einen geschätzten online Swiss Techshop mit Audio- und Videoangebot, KNSE Media Internetshop für Moodmusik, einen Internetshop musicstop und eine Firma DVD Kopien, die alte Medien-Formate digitalisierte.

Veröffentlichungen:
Schmierekomödianten – In flagranti ertappt (eine Produktion mit Silvio Panosetti) 1980
Peter Felippi – Blue Light 1982 (Telefunken)
KONX – Demos 1983 (rein elektronisch, sogar die Stimme ist aufgenommen und synthetisiert) (KNSE)
KONX – It’s A Gun 1985 (KNSE)
Peter Carlos – 901 Picture Music 1990 (KNSE)
Mit Musik immer verbunden, veröffentlichte er später eigene Werke (u.A. Mood Musik) unter Pseudonymen Composers Pool, Phil Knox, Claude Philips und Peter Carlos online.

2020 © Ewa Felippi

Artist: Kosili
Title: Hokus Po-Kuss! (Hardcör aus der Provinz)
Songs: Ein Staat / Ich will frei sein / Laien-gedudel / Kriechtiere / Die Alten / D.H.K. /
Arbeit gegen Lohn / Der Exhbitionist / Ich bin so erwachsen / Gerechtigkeit / Umsteigen bitte !! / Feriendorf / ScheissStreber verrecke / SamstagAbend-Punx / Gararin (Kunert) / Gararin (Koxili) / Italiano / Langeweile
Media: MC
Released: 1983
Label & Cat.#: Eigenproduktion Einsiedler Tapes Nr.001
Style: Punk
Members: Bruno K guit, Urs S voc, Bico B. bass, Mario Menti drums
Add. Info:. Includes songsheet as cover
City/ State: Bäch / SZ
See also: Bullwix

Artist: Kraft durch Freude/ KdF
Title: Wir Bleiben Kameraden
Songs: What I Like / You´ve Done It / 68 Zombies / Teenage On Top / I Want Some More / Berlin Wall / If The Women Gonna Rule The World, I´ll Kill Myself
Media: 12” EP
Released: December 1979
Label & Cat.#: Off Course Records /RDS FFC-7907
Style: 1977 Punk / Melodic Punk
Members: Rudolph Dietrich guit-voc, Heinrich Heinricht bass-voc, B. Schlatter drums
Add. Info: Includes an info sheet. Cover art by Martin Byland
See also: Nasal Boys, Expo, Kraft durch Freude, Mutterfreuden, Rudolph Dietrich, Blue China, Liliput, Ladyshave

In 2006 an extraordinary 2CD/VD release by Rudolph “Hillary” Dietrich, called “Sheer Hilariousness”, compiles works from 1977 to 1980, including the tracks from “Wir Bleiben Kameraden” and is available through the Shop at www.swisspunk.ch

Artist: Kraft durch Freude/ KdF
Title: I’ve Got Whole Lotta Love/ I Don’t Mind
Media: 7“
Released: March 1980
Label & Cat.#: Another Swiss Label/ Off Course Records ASL/FFC 8010/5
Style: Punk, Melodic Punk
Members: Rudolph Dietrich voc/guit, H. Heinricht bass-voc, Thomas Wydler drums-voc
Add. Info: First cooperation between Another Swiss Label and Off Course Records
See also: Nasal Boys, Expo, Kraft durch Freude, Mutterfreuden, Rudolph Dietrich, Blue China, Hertz, (Die Haut, Nick Cave)

Kraft durch Freude (KDF)

Kraft durch Freude was founded in 1979 by Rudolph Dietrich, Heinrich Heinricht and Beat Schlatter. The first show was on 3. November at the Swiss Punk Now Festival in the Gersag Chäller in Emmen/Lucerne. In December, Thomas Wydler (later with Nick Cave & The Bad Seeds) was engaged as the new drummer. At the same time, Punk Rock was being heavily commercialised by major record labels and the media, resulting in great discontent throughout the scene. Another significant rift among Punks took place due to the infiltration of radical political agendas. Using the slogan “Wir bleiben Kameraden” (we’ll stay comrades) and a highly provocative poster (in line with the already controversial band name) KdF tried to address these developments and, simultaneously, confront these trends within the scene. However, it backfired and in Spring 1980 they split up. Next followed the band Mutterfreuden who, with a changing line-up, released an LP in the same year and played a few shows. Then, at the end of 1980, the significant Post-Punk act Blue China emerged from this entourage.

© 2017 Lurker Grand / Translation: Andre P. Tschan & Colleen Duran

Artist: Kreis der Twiste
Title:
Songs: Hold Up / Dying For Moments // For My Love / Sunday Morning Grey
Media: 7“
Released: 1990
Label & Cat.#: Tom Produkt
Style: Alternativ Rock
Members: Marietta voc, Roli guit, Ursle bass, Philip drums
Add. Info: Recorded in summer 1990 at Melk the bands studio, Zurich.
City / State: Zürich / ZH
See also: Etta

Artist: Künzel, Jakob
Title: Quality Time
Songs: Start / Bumpin’ And Jumpin’/ Snow Flake Boogie / Snow Circus / Slide On Down / Wild Mountain Side // Downhill And Shadows / Flirt / Flight / What Do You Think About A Drink / Five Jive /Finale
Media: LP
Released: 1985
Label & Cat.#: Milan Records ML CH 029
Style: Soundtrack, Electronic
Members: Jakob Künzel Keyboards, Saxophone, Harmonica, Vocals, Percussion, Drum Programming, Felix Hohl guit, Rollo Studer bass, Marco Piazzalonga slide-guit
Add. Info: Arranged & recorded, mixed by Jakob Künzel
City / State: Basel / BS
See also: